Immobilien- Newsletter Oktober 2019

Wenn man gemeinhin an eine Kapitalanlage in Immobilien denkt, kommt einem immer zuerst die Anlage in eine Eigentumswohnung, einem Mehrfamilienhaus oder einem Einfamilienhaus in den Sinn. Dabei übersehen viele Anleger aber den sehr lukrativen Markt der geschlossenen Immobilienfondsbeteiligungen (Alternative Investmentfonds).

Aus der Vergangenheit heraus, wo die Regulierung der geschlossenen Immobilienfonds noch sehr lasch war, resultieren die heutzutage zumeist ungerechtfertigten Zweifel gegenüber dem Rendite- Sicherheits- Verhältnis geschlossener Immobilienfondsbeteiligungen.

In diesem Newsletter möchten wir daher Sie, die geneigten Leser, etwas für diese Art der Kapitalanlage in Immobilien sensibilisieren.

Wir stellen Ihnen heute 2 der zahlreichen Anbieter und Konzepte in diesem Bereich vor.

HABONA Invest

Zum einen wäre da der Anbieter Habona. Das Fondskonstrukt beschäftigt sich ausschließlich mit dem Kauf und Verkauf von ausgewählten Gewerbeimmobilien im Einzelhandel. In der Regel wird ein Habona Fonds aufgelegt, um mit einer Laufzeit von 8- 10 Jahren Kapital für den Ankauf von 6- 8 Einzelhandelsimmobilien zu sammeln. Hier wird vorher eine genaue Richtung im Anlageprofil festgelegt. Der Anleger erhält eine jährliche Ausschüttung, die z. B. bei den letzten beiden Habona- Fonds ( Habona 5 und Habona 6 ) zwischen 6,25 und 5,00 % lag. Am Ende der Laufzeit gibt es dann voraussichtlich noch eine Schlusszahlung an den Anleger. Die gesamte Laufzeit über hält der Fonds somit 6- 8 Gewerbeimmobilien im Portfolio. Das Risiko eines Totalverlustes ist natürlich bei jeder Unternehmensbeteiligung, somit auch bei der Beteiligung in einem geschlossenen Immobilienfonds, vorhanden- durch den vorhandenen Gegenwert im Portfolio in Form der Gewerbeimmobilien ist dieses Risiko aber vergleichsweise gering.

PROJECT  Investement

Eine ganz andere Anlagestrategie fährt der PROJECT Metropolen 18 der Firma Project Investment mit Sitz in Nürnberg. Dieser Alternative Investmentfonds konzentriert sich auf die sehr lukrative aber kapitalintensive Phase der Projektierung bei Wohnimmobilien. Soll heißen, der Anleger investiert hier in den Bau und die Vermarktung von Wohnimmobilien in 7 ausgewählten Metropolen in Deutschland und Österreich. Anders als bei vielen anderen Anbietern geschieht dies komplett objektunabhängig und ohne Einsatz von Fremdkapital. Der Anleger investiert somit in einen Fonds, aus dem sich verschiedene projektierte Bauvorhaben für Wohnimmobilien mit Kapital versorgen können. Für die Bauvorhaben birgt dies den Vorteil, dass für die kostspielige Phase zwischen Projektierung, Baugenehmigung, Baubeginn und Verwirklichung mit Verkauf der Wohnimmobilien kein Fremdkapital von Banken aufgenommen werden muss. Der Anleger profitiert von den dadurch erhöhten Margen im Verkauf und dem Zinsvorteil der Bauvorhaben. Denn machen wir uns nichts vor; die teuerste Phase eines Bauvorhabens im Mehrfamilienhaussegment liegt in der Projektierung. Die Banken gewähren zwar die Kredite, aber zu deutlich höheren Konditionen als im “ normalen “ Baufinanzierungsbereich. Schlichtweg, weil die Zeitspanne oftmals unter 2 Jahren liegt und bereits erhebliche Geldmittel benötigt werden, bevor überhaupt ein erster Spatenstich erfolgt ist. Eine jährliche Renditeerwartung von um die 6 % kann mit diesem Konstrukt, was verschiedene Investitionsmöglichkeiten bietet, erreicht werden.

Beide hier genannten und noch weitere Fonds der beiden Anbieter sowie natürlich noch zahlreiche weitere Anbieter und deren Angebote finden Sie auf unserer neuen Plattform für Kapitalanlagen unter: www.anlagekomfort.de. Hier finden Sie auch Ihre persönlichen Ansprechpartner für die Anlagestrategie Ihrer Wahl.

Denn- so gern wie wir Ihnen auch einmal eine andere Sichtweise auf die Kapitalanlage in Immobilien mit geschlossenen Immobilienfondsbeteiligungen geben- Sie finden bei uns natürlich auch weiterhin eine große Auswahl an verschiedensten Investmentimmobilien aus Stein und Beton. Unabhängig ob Sie eine Bestandswohnung in Dresden, Hamburg, Leipzig, Berlin etc. suchen oder ein denkmalsaniertes Objekt favorisieren; wir haben für jeden etwas im Angebot.

Sprechen Sie uns an- wir freuen uns auf Sie !

Herzlichst

Ihr Team vom Norddeutschen Maklerkontor

Ihr Ansprechpartner

Jochen Prause